Homepage Kreisedefelsen,de

newsinselnsportWellnessGalerieclubhotelsFotosshop
News, Wetter, Spezials,  LivekamerasReiseführer zu den OstseeinselnWassersport auf RügenWellness, Strand, Beauty, FKKZur Inselgalerie der Ostseekünstlerchat, Forum Gästebuch Impressumchat, Forum Gästebuch ImpressumFotogalerie der Ostseezum Bücher+Kartenshop

  


Malkurse auf der Insel Rügen mit der Rügener Malerin Hanne PetrickFerienanlage im Norden von Rügen

Drewoldke in der Nähe des Ostseestrandes und der Orte Altenkirchen
sowie Breege-Juliusruh

Ferienanlage Rana Rike im Norden der Insel Rügen in Drewoldke in der Nähe von Juliusruh und Altenkirchen

Ferienanlage Rana Rike mit zehn Häusern in einem Eichenwald und in der Nähe die Ostsee

Ferienwohnungen und Zimmer für den Urlaub auf Rügen

Ralswiek auf Rügen

Ferienzimmer im Torhaus in Ralswiek auf Rügen

Torhaus am Eingang
des Parks von Ralswiek:
Einzelzimmer und
Doppelzimmer für den
Urlaub auf Rügen
oder ein Wochenende
zwecks Besuch der
Störtebeker Festspiele

Wohnen auf
der Insel Rügen

Wohnen auf der Insel Rügen

Wohneigentum und
Denkmal-Afa in Prora:
Artikel mit Foto in der
"Zeit für Rügen und
Hiddensee". Unsere
zeitlose Zeitung für
Einheimische und
Gäste hat bewusst
keine online-Ausgabe.
24 Seiten laden in
traditioneller Weise
zum Lesen jenseits
des Computers ein.
Hier der Link zum Inhalt der Nummern 1 bis 4.

Baubiologe Ulrich vom Schloß

Baubiologie, Felder,
Schimmel und Wellen:
UVS Umweltanalytik

Prora auf Rügen
im Ostseebad Binz News mit Fotos für den Urlaub 2016

Der Binzer Bürgermeister Karsten Schneider und Urlauber nach dem ersten Spatenstich für die Verlängerung der Strandpromenade von Binz nach Prora

Der Bürgermeister
der Gemeine Binz (links)
lud auch Urlauber zum
Sekt ein, die beim
Wandern von Prora
nach Binz den ersten
Spatenstich für die
Verlängerung der
Strandpromenade von
Binz nach Prora erlebten.
Für viele sind Binz und
Prora zwei verschiedene
Orte. Dem ist auch so,
aber Prora wurde nach
Binz eingemeindet. Wenn
die Strandpromenade
2016 von Binz aus Prora
erreicht, dann ist der
nächste Schritt beim
Zusammenwachsen der
Urlaubsorte erreicht.
Davon handelt diese
News und das folgende
Foto. Einfach auf diese
Zeilen klicken und der
Link zu mehr Infos und
Fotos öffnet sich.

Urlaub auf
der Insel Rügen

Reiseangebote auf Rügen

Insel Rügen: Führungen,
Exkursionen, Vorträge

Rügen-Akademie

Kunst und Kultur, auf
Deutschlands größter
Insel und mehr Wissen
nicht nur über Rügen

Insel Bornholm
Wanderungen
und Malkurs

wildromantische Küste von Bornholm

Wanderungen auf
den dänischen Inseln Bornholm
, Christiansö
und Frederiksö

Malkurs in Dänemark,
auf Insel Bornholm

Rügen-Geschichte

Geschichte der Insel Rügen

"Rügen so wie es war"

 

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) übernahm die Naturerbe-Fläche Prora/Stedar/Pulitz am Kleinen Jasmunder Bodden auf der Insel Rügen

Ostsee-News vom 16. Februar 2009 (ur). Heute übernahm auf der Insel Rügen die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben die erste Fläche aus dem Nationalen Naturerbe. Die Naturerbe-Fläche Prora/Stedar/Pulitz liegt am Kleinen Jasmunder Bodden auf der Insel Rügen. Es handelt sich um 1.889 Hektar naturnaher Dünen, Heidemoore, attraktive Erlenbrüche, Uferröhrichte und malerische Buchenwälder. Mehr dazu erfahren Sie in den ausführlichen Tages-News für den Urlaub an der Ostsee weiter unten auf dieser Seite.

 

www.kreidefelsen.de Informationsnetz Ostseeküste
Täglich vor der Tagesschau Ihre News und Infos für den Urlaub
auf der Ostsee und an der Ostseeküste. Was veränderte sich oder wird gerade geplant? Was hat sich ereignet? Wie sieht es an der Ostsee aus?

© Fotos und Texte: Kreidefelsen GbR, Redaktion: Wolfgang Urban (ur)

16. Februar 2009 Deutsche Bundesstiftung Umwelt übernahm die Naturerbe-Fläche Prora/Stedar/Pulitz am Kleinen Jasmunder Bodden auf Rügen

Ostsee / Rügen (ur): Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern teilte uns heute mit:

„Wann immer es in Deutschland um flächigen Naturschutz geht, führt kaum ein Weg an Mecklenburg-Vorpommern vorbei. Ich sage das mit Stolz, aber auch in dem Bewusstsein um die große Verantwortung, die damit verbunden ist. Den 1998 vom Bund begonnenen Weg der Übertragung von Naturschutzflächen möchte ich ausdrücklich würdigen. Die Länder erfahren durch die Eigentumsübertragung an sie oder von ihnen benannte Dritte wesentliche Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Pflichtaufgaben im Naturschutz. Ich danke der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) für ihr Engagement und die Zusage, in Mecklenburg-Vorpommern rund 13.000 Hektar wertvoller Naturschutzflächen vom Bund zu übernehmen und langfristig für den Naturschutz zu sichern.“ Dies sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus heute in Binz anlässlich der Übergabe der ersten Fläche aus dem Nationalen Naturerbe vom Bund an die DBU.

Die von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben von der DBU übernommene Naturerbe-Fläche Prora/Stedar/Pulitz liegt am Kleinen Jasmunder Bodden auf der Insel Rügen. Damit gehen 1.889 Hektar naturnaher Dünen, Heidemoore, attraktive Erlenbrüche, Uferröhrichte und malerische Buchenwälder in den Besitz der DBU Naturerbe GmbH über. „Dieser ersten Übertragung von Naturerbe-Flächen werden weitere folgen. Darunter befinden sich für den Naturschutz so bedeutende Bundesliegenschaften wie der Eggesiner Forst in der Ückermünder Heide und das Objekt Peenemünde/Struck/Ruden am Südrand des Greifswalder Boddens“, teilte Minister Backhaus mit.

Er lobte die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der DBU. Beispielhaft sei zum Beispiel die gemeinsame Erstellung der naturschutzfachlichen Leitbilder für die einzelnen Übertragungsobjekte gewesen. Den Vertretern von Bund, Land und Stiftung sei es gelungen, die unterschiedlichen Interessen bei den Erhaltungs- und Entwicklungszielen zu berücksichtigen. „Es wird gewährleistet, dass bei der Umsetzung der anspruchsvollen naturschutzfachlichen Ziele soziale und ökonomische Belange nicht vernachlässigt werden. Der langfristige Umbau der Wälder hin zu sich selbst regulierenden natürlichen Waldgesellschaften und auch die Offenlandpflege werden keine Arbeit vernichten, sondern dazu beitragen, auch zukünftig Beschäftigung und Einkommen für die Mitarbeiter zu sichern“, führte Minister Backhaus aus und sicherte zu, dass Mecklenburg-Vorpommern bei den Planungen zur Entwicklung von Naturerbe-Flächen weiterhin eng mit der DBU zusammenarbeiten werde.

Mecklenburg-Vorpommern habe den größten Teil der Erbmasse aus dem Nationalparkprogramm der DDR erhalten. Daraus seien hochwertige Nationale Naturlandschaften entstanden. Die drei Nationalparke, zwei Biosphärenreservate und sieben Naturparke nehmen rund 25 Prozent der Landesfläche ein und allein im vergangenen Jahr seien in Veranstaltungen, Ausstellungen und Führungen über eine Million Besucher registriert worden.

In seiner Rede verwies Minister Backhaus auch darauf, dass im Jahr 2002 rund 10.000 Hektar BVVG-Flächen aus dem Treuhandvermögen des Bundes vom Land übernommen wurden. Davon lagen 6.000 Hektar in den Nationalparken. Für weitere 8.700 Hektar BVVG-Flächen sei das Auswahlverfahren abgeschlossen.

Minister Backhaus: „Nunmehr sind neben BVVG-Flächen auch bundeseigene Flächen mit wertvoller Naturausstattung, die früher überwiegend militärisch genutzt wurden, zum Nationalen Naturerbe erklärt worden. Der Bund hat damit eine wesentliche Forderung der Länder erfüllt. Mecklenburg-Vorpommern erhält 22.000 Hektar bundeseigener Flächen. Zwar unentgeltlich, aber mit der Auflage, die Personalkosten und das Altlastenrisiko zu übernehmen. Mit den noch offenen BVVG-Flächen gibt es im Land rund 30.000 Hektar Übertragungsfläche. Das ist etwa ein Drittel des gesamten Nationalen Naturerbes in Deutschland.“

Die Übergabe der ersten Naturerbe-Fläche an den Generalsekretär der DBU Dr. Fritz Brickwedde erfolgte im Beisein der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesumweltministeriums Astrid Klug und dem Vorstandsmitglied der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Karl Rolfes.

Hintergrund:

Die gemeinnützige DBU Naturerbe GmbH, eine Tochter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), wird über 46.000 Hektar Nationales Naturerbe – 33 wertvolle Naturgebiete in neun Bundesländern – übernehmen und langfristig für den Naturschutz sichern. Prora/Stedar/Putlitz auf Rügen ist die erste Fläche, die an die DBU übergeben wurde. In Mecklenburg-Vorpommern wird die DBU rund 13.000 der insgesamt 22.000 Hektar bundeseigener Flächen übernehmen.

News von der Ostsee und der Ostseeküste
Informationen für den Urlaub an der Ostsee an: Mailadresse.

 

Und hier geht es zurück zur Übersicht: News für den Urlaub an der Ostsee

 

 


Hotels an der Ostsee

Hotels an der Ostsee
in Kühlungsborn an der
mecklenburgischen
Ostseeküste , auf
der Halbinsel Darß (Prerow), der Insel
Rügen (Binz, Göhren, Sellin) und der Insel Usedom (Bansin, Heringsdorf)

Schiffsausflüge

Schiffsausflug zu den Störtebeker
Festspielen in Ralswiek
Schiffsausflug von Breege
im Norden der Insel
Rügen nach Hiddensee
Schiffsausflug von Ralswiek im Zentrum der Insel
Rügen nach Hiddensee
Schiffsausflug von Lauterbach bei Putbus im Westen der Insel Rügen zur Insel Vilm Schiffsausflug von Breege im Norden von Rügen zu einem Kranichschlafplatz

Campingplatz direkt hinter den Dünen am Ostseestrand von Rügen

Rügen: Campingplatz direkt hinter den Dünen am Ostseestrand

Rügen Feriendorf

Groß Zicker auf der Halbinsel Mönchgut

Feriendorf auf Rügen mit Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Appartements

Feriendorf mit Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Appartements

Ostseebad Baabe im Südosten von Rügen

Hotel Casa Atlantis:

Hotel Casa Atlantis in Baabe auf der Insel Rügen

Meeresblick

Ferienwohnungen
Baabe bei InterDomizil


Ferienwohnungen am Strand von  Baabe auf der Insel Rügen

Ferienwohnungen
am Strand von
Baabe mit Sauna
und Schwimmbad

Ostseebad Binz an der Bäderküste von Rügen
Hotel Kurhaus Binz auf Rügen im Sommer
Wellness im Hotel Kurhaus Binz

Hotel Kurhaus Binz

Bohlendorf bei Wiek im Norden der Insel Rügen

Landhotel Herrenhaus Bohlendorf

Landhotel Herrenhaus Bohlendorf auf Rügen

Ostseebad Göhren
an der Bäderküste im Osten der Insel Rügen

Hotel Hanseatic in Göhren auf Rügen

Hotelzimmer und Suiten im Hotel HANSEATC

Ostseebad Göhren

Hotel im Ostseebad Göhren_Travel_Charme

Hotel Travel Charme
Nordperd und Villen

Ostseebad Sellin
an der Bäderküste im Osten der Insel Rügen

Hotel Kurhaus Sellin an der Bäderküste der Insel Rügen

Hotel Travel Charme Kurhaus Sellin

Staphel bei Mukran
im Osten von Rügen

Hotel Staphel bie Mukran auf Rügen

Hotel Staphel auf Rügen

          

nach oben
www.kreidefelsen.de kreidefelsen gbr
[impressum]