Homepage Kreisedefelsen,de

Hotels,Biete,SucheNews, Wetter, Spezials,  LivekamerasHotel + Reiseführer zu den OstseeinselnAngel ,Segeln +Wassersport auf Rügen,Usedom...Wellness+ Hotel + Beauty + Kuren am Strand + Fkk -  TippsGalerieChat, Forum ,Gästebuch ImpressumHotels, Hotelführer, Hoteldatenbank, Wellnesshotel an der OstseeküsteFotogalerie und Hintergrundbilder von der Ostseeshop
Hotels,Biete,SucheNews, Wetter, Spezials,  LivekamerasHotel + Reiseführer zu den OstseeinselnAngel ,Segeln +Wassersport auf Rügen,Usedom...Wellness+ Hotel + Beauty + Kuren am Strand + Fkk -  TippsZur Inselgalerie der OstseekünstlerChat, Forum ,Gästebuch ImpressumHotels, Hotelführer, Hoteldatenbank, Wellnesshotel an der OstseeküsteFotogalerie und Hintergrundbilder von der Ostseezum Bücher+Kartenshop

 

Angeln Reiten Surfen SegelnRadelnWandern TauchenKitesurfen


Staphel zwischen Sassnitz und Binz
bei Mukran und Prora

Hotel Staphel bie Mukran auf Rügen

Das Hotel Staphel liegt direkt am Waldrand. Ein gut ausgebauter Radweg führt entlang der Ostsee nach Prora und Binz.

 

 

 


Radwandern auf der Insel Rügen


Radeln von Bergen zum Kap Arkona


Von der Inselhauptstand Bergen über das idyllisch gelegene Lietzow weiter nach Polchow am Großen Jasmunder Bodden und Glowe an der Ostsee. Dann rund 9 km durch den Wald mit Ostseestrand und Boddenküste bis Breege-Juliusruh. Von dort führt ein Weg entlang des Steiluferns über Drewoldke und Goor nach Kap Arkona.

 

Radwegdetails von Bergen bis Arkona

In die Richtung der Ihnen entgegen kommenden Radler führt der Radweg von der Inselhauptstandt Bergen nach Lietzow.Wenn Sie bei den Radlern angekommen sind, dann haben Sie bald einen traumhaft schönen Blick auf das idyllisch gelegene Lietzow. Doch zunächst einige Tipps zur Anreise und Einstimmung auf die Radtour.

Der Ausgangspunkt der Radtour, die "Inselhauptstadt" Bergen, ist per Zug und natürlich Bus erreichbar. Für die gesamte Tour von Bergen bis Arkona (rund 40 km auf der beschriebenen Route) sollte man einschließlich Rückfahrt einen ganzen Tag einplanen.


So ist in der Badezeit z.B. ein wunderschöner Badestopp am herrlichen Ostseestrand der Schaabe zwischen Glowe und Juliusruh empfehlenswert. Wenn Sie in Breege-Juliusruh weilen und den dortigen Hafen noch nicht kennen, sollten Sie unbedingt einen Abstecher zu diesem tradtionsreichen Segler- und Fischerhafen mit seinem Dampferverkehr nach Ralswiek und Hiddensee machen.
Bei entsprechenden Kräfteproblemen, z.B. während der Rückfahrt, gibt es entlang der Strecke auch zahlreiche Bushaltestellen und in Lietzow sowie Sagard Zuganschluss.

Ideal haben Sie es natürlich, wenn Sie entlang der Strecke ein Quartier besitzen und dieses zum Ausgangspunkt von Radtouren in verschiedenste Richtungen machen. Eine Auswahl von Unterkünften entlang der beschriebenen Radroute ist am Ende dieser Seite aufgeführt.

Auf dem Foto ist links der straßenbegleitende
Radweg von Bergen nach Lietzow zu sehen

Mit dem Rad von Lietzow bis Glowe
Achtung nicht bis Sagard fahren:
Radwegsackgasse

Von Lietzow führt ein asphaltierter Radweg - ähnlich wie auf den Fotos oben – entlang der Straße weiter.Fahren Sie bis zur Abfahrt Vorwerk/Martinshafen und biegen Sie dort in Richtung der genannten Orte ein. Der Radweg, den Sie dabei verlassen, wird in Sagard zur gefährlichen Radlersackgasse. Es gibt noch keinen straßenbegleitenden Radweg, der von Sagard über Bobbin nach Glowe führt. Zur Zeit wird auch lediglich eine Teilstrecke in der Ortsdurchfahrt Bobbin gebaut. Die Straße von Sagard über Bobbin bis Glowe ist vor allem in der Saison angesichts des starken Autoverkehrs für Radfahrer lebensgefährlich. Gleiches gilt für die Straße von Sagard nach Sassnitz, die ebenfalls noch keinen straßenbegleitenden Radweg besitzt.

Der Weg über Martinshafen ist in dem Teilabschnitt bis Polchow und zum Spyckerschen See ein unbefestigter Landweg. Im Winter und bei Regen ist dieser Weg nur schwer oder teilweise gar nicht für Radfaher zu befahren. Aber an Tagen mit Regen,Schnee und Eis sollte man ohnehin keine Radwanderung von Bergen nach Arkona machen. Bei schönem Wetter ist die Feldwegstrecke entlang des Großen Jasmunder Boddens dagegen ein urwüchsiges Erlebnis. Sie führt bis zur Brücke, die den Großen Jasmunder Bodden und Spykerschen See trennt. Von hier wurde ein Weg durch den Wald in Richtung Glowe bis Weddeort als Radweg ausgebaut. Die Befestigung des alten Wegen war dringend erforderlich, da er früher bei feuchtem Wetter auch für Fußgänger kaum passierbar war. Von Weddeort nach Glowe führt wieder ein Landweg. Im Ort selbst ist es empfehlenswert die Straße zu überqueren und das Fahrrad einmal entlang der neuen Strandpromenade an der Ostsee zu schieben. Bei entsprechendem Wetter haben Sie von der Promenade einen herrlichen Blick in Richtung Arkona. Am Ende von Glowe beginnt in Richtung Juliusruh wieder ein straßenbegleitender, asphaltierter Radweg durch ein neun Kilometer langes Waldgebiet namens Schaabe.

Von Juliusruh entlang der Steilküste nach Arkona

Hinter Juliusruh kommt man via Drewoldke direkt an die Steilküste und kann auf einem, meist zweispurigem Landwirtschaftsweg bis zum Kap Arkona radeln. Direkt am Weg hat man zeitweise einen herrlichen Blick in Richtung Halbinsel Jasmund (siehe Foto). In Ufernähe befindet sich auch das Hünengrab von Nobbin, an dem Sie nicht vorbeiradeln sollten, Auf einer Hinweistafel wird die Geschichte dieses besonders bedeutungsvollen Hünengrabes auf Rügen erklärt. Vor dem Erreichen von Kap Arkona passieren Sie noch mit den Goorer Berg mit dem Hof Kracht und das Fischerdorf Vitt mit der weithin sichtbaren weißen Kapelle.

Lassen Sie sich Zeit, ein Besuch lohnt sich. Nach einer Besichtigung von Kap Arkona mit seinen Leuchttürmen und dem slawischen Burgwall können Sie die Straße in Richtung Putgarten radeln. Autos dürften Ihnen hier nur im Ausnahmefall begegnen, dafür aber vor allem inder Saison viele Füßgänger, die ihre Autos zuvor auf dem Großparkplatz vor dem Dorf Arkona geparkt haben. Bevor Sie jedoch Putgarten von Arkona kommend erreichen, ist links das Schneckohaus zu sehen (siehe Karte oben). Im Dorf finden Sie den Rügenhof mit seinem umfangreichen touristischen Angebot. Von Putgarten ist dann emfpehlenswert wieder in Richtung Vitt und dann weiter entlang der Küste zurück zu radeln. Die zeitweise sehr stark befahrene Straße von Putgarten nach Altenkirchen hat keinen straßenbegleitenden Radweg. Diesen gibt es erst wieder von Altenkirchen nach Juliusruh.

Infos zu den einzelnen Orten mit den folgenden Links: Bergen, Lietzow, Glowe, Schaabe, Juliusruh, Kap Arkona


Unterkünfte entlang des Weges
von Bergen nach Arkona

Breege- Juliusruh

Pension MOLA, direkt am Hafen von Breege gelegen, e-mail: pension@mola.de, Internet: www.mola.de, Pension MOLA, Boddenweg 1-2, 18556 Breege, Tel.: 038391-432-0, Fax: 038391-432-11. Die Pension bietet 9 helle, komfortabel ausgestattete Ferienzimmer. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad (Dusche/WC), Radion und TV, teilweise mit Seeblick und Balkon.

Entlang der Küste nach Kap Arkona

Ferienanlage Rana Rike in Drewoldke, gleich hinter Juliusruh, e-mail:mail@ranarike.de, Internet: RanaRike.de, Jutta Sill, Ernst-Thëlmann-Str. 3A, 18556 Altenkirchen, Tel: 038391-43948, Mobil: 0170-4053592

 

 



Hiddensee Lietzow / Rügen Breege / Rügen Mukran / Rügen Arkona-Bergen Radverleih

Ostseebad Baabe
auf der Insel Rügen

Hotel Casa Atlantis in Baabe auf der Insel Rügen

Hotel, Fincas,
Fewo, Kitesurfen
und Fahrradverleih

Segelschule MOLA

Segelschule MOLA

Segeln lernen

 

 

   

 

nach oben

www.kreidefelsen.de © kreidefelsen gbr [impressum]